Bericht der Delegierten zum X. Kongress von DCB am 19.09.2015 in Nalchik


 Von 5 vorgesehenen Delegierten nahmen 3 am Kongress teil. Die Delegierten bestanden aus:

1.   Omar Farouk Tamzok
2.   Ertan Dogtas und
3.   Muharrem Baykan

Um möglichst Vorgespräche zu führen kam Omar- F. am 14.09 in Nalchik an. Konnte bis zum 17.09. (wo das 1. Gespräch mit dem Oberhaupt von KBR Herrn Juri Koko stattfand)) einige wichtige Informationen sammeln. Da nicht alle Delegierten nicht bei der Tschaik untergebracht werden konnten, wurde die Delegation aus Deutschland mit mehreren anderen Delegierten im Hotel Russlya untergebracht.

Das erste Gemeinsame Gespräch mit Herrn KOKO fand am 17.09.2015 im,, Weißen Haus „ in Nalchik von 11,00 -13,00 Uhr statt. Alle angekommenen Delegationsleiter sowie der Vorsitzende Hauti Sokhroko und A. Kosokov nahmen an der Sitzung teil. Auch der große Dichter und Schriftsteller Maschbascha Ishak nahm an daran teil.

Herr Koko war sehr bemüht, den Gästen einen sehr kooperativen Eindruck zu vermitteln und hob die Bedeutung von DCB für uns alle und versprach, sehr wohlwollend mit DCB zu arbeiten. Die Delegierten führten eine sehr offene Diskussion. Verlangten auch eine bessere und kooperative Zusammenarbeit als die Vergangenheit. Auch darüber, dass tausende sehr gebildete syrische Tscherkessen nach Deutschland mitflüchten. Worauf Herr Koko den Kopfschüttelnd „ wie Schade-diese brauchen wir doch hier dringender" sagte.

Die Sitzung endete mit dem Beschluss, am 18.09. um 14,00Uhr im Gebäude der Uni in Nalchik, die Leiter der Delegierten sich zu treffen und den Ablauf des Kongresses zu besprechen.

Im Gelände der Uni, wo auch eine sehr schöne Feierlichkeit der Kulturgruppe der Uni Nalchik zum bevorstehenden Tag der Tscherkessen veranstaltet wurde, trafen sich die Delegierten und genossen die Darbietungen der jugendlichen. Im Anschluss daran trafen sich die Delegierten für eine lange Sitzung in der Aula.

Zum Bericht über die Aktivitäten der letzten 3 Jahre von DCB wurde ein Buch präsentiert. Über verschiedene Themen wurde offen diskutiert. Im Anschluss am Revisionsbericht ergriff Omar- Farouk das Wort und sprach über die ausstehenden Beiträge von 5 Vereinen, die seit Jahren keine Beiträge entrichten. Auch darüber dass, der Kongress die Beiträge nach 24 Jahren neu gestalten mag. Das Problem der syrischen Tscherkessen beherrschte auch hier die Versammlung.

Am 19.05. um 11,00 Uhr begann im Schaudjan Ziky Theater der Kongress und endete am Abend. Berichtet und diskutiert und den neuen Vorsitzenden Hkauti Sohkrokho (der frühere). Danach im Kulturtheater den Tag der Tscherkessen, entgegen gefeiert.

Am 20.05. wurde die Feierlichkeit zum Tag der Tscherkessen in Nalchik wie in der ganzen Republik ausgiebig gefeiert. Am Abend wurde im Museum und Sporthaus von Kardan mit Abendessen und sehr interessante Gespräche verbracht.

Am 21.05. lud der Oberhaut der Republik Herr Juri Koko, besonders mit dem Problem der syrischen Tscherkessen konfrontierte zu einem Gespräch im „Weißen- Haus" interessierte Delegierte. Mit einem Versprechen koordiniert mit uns alles zu versuchen, verabschiedeten wir uns.

 

 

 

 

Güncel Programlar

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Stat